deutsch | english
"... Statt mit langweiligen Autos (...) kann man hier mit (...) Computerviren punkten und die mieslichen-fieslichen Übertäter näher kennen lernen." neues ZDF/3sat 5.4./2005

"Was Marken nützt: Meine Dönerbude , mein Virusquartett... ..." brand eins 02/2005

"... ganz ungefährlich ist auch dieses Vergnügen nicht, denn eine Partie kann sich hinziehen – also nicht vom Chef erwischen lassen  ..." MensHealth 10/2004

"Das Spiel mit PC-Würmern - Alle hassen sie. Jetzt können Viren und Würmer ihr übles Image aufbessern.(...) Ein Quartettspiel (...) zeigt Sobig, Sasser & Co. als schräge Fabelgestalten ..."
tomorrow, 08/2004

"Auf der (...) Webseite der Woche geht’s (...) um (...) Störenfriede..." Bayern 3

"Viren sind Trumpf - Kartenspiel (...) klärt auf ..." Bravo Screenfun

"Flotter Vierer - Das Quartett ist zurück - (...) Im Auftrag von Kartenfans hat er neben Plattenbauten auch Dönerbuden und Computerviren Platz auf der Spielkarte verschafft."
Berliner Zeitung, 23.7.2004

"Das Virusquartett - Da steckt die Spielfreude mal so richtig an: ... Niemand muß Angst um seinen Rechner haben, es geht wie bei einem normalen Quartett um einen Leistungsvergleich, nur daß es diesesmal Viren, Würmer und Trojanische Pferde sind. Welcher Virus ist größer, häufiger oder einfach nur schädlicher? – Das ist doch mal was für Computer-Freaks (...)"
Radio Schleswig-Holstein

"Virtuelles Virenquartett - Früher spielte man es mit Autos, heute zieren Viren und Würmer die Quartettkarten...
Sächsische Zeitung, 23.6.2004

"Lerne Deinen Feind kennen - Wer sich lieber von einem Spiel als von einem Computervirus infizieren lässt, für den hat die Kölner Agentur known_sense und ihr Kunde GiT ein witziges Spiel entwickelt ..."
Kölner Stadtanzeiger, 17.6.2004

"Michelangelo schlägt Melissa - (...) Die Quartett-Spieler können eine Menge über (...) Viren und Würmer lernen ..."
Ruhr Nachrichten, 10.6.2004

"Lehrreich: Es gibt dämliche Werbegags und es gibt wirklich intelligente. "Computerluder", das wohl weltweit erste Virenquartett, gehört fraglos zur letzteren Kategorie. Das Ding ist ein echtes Kartenspiel: Auf 32 "Blatt" lernt man die "Leistungsdaten" und Charakteristika von acht Virengruppen - und das macht mehr Laune als in der Realität..."
Spiegel Online

"..."Gefahrlos Zocken mit Viren - von Viren wie "Lovsan", "Sobig" und "Elk Cloner" lässt man in der Regel besser die Finger. Das Quartettspiel "Computerluder" erlaubt nun den gefahrlosen Umgang mit den digitalen Plagegeistern..." manager-magazin

"Eine Art Wurmfortsatz - Viren und Würmer sind eine Seuche. Jetzt gibt es die Schädlinge auch noch in einer neuen Form: als Kartenspiel. Die Kölner Agentur known_sense und ihr Kunde GiT hatten die Idee zu diesem Quartett ... " ComputerPartner, Ausg. 25 vom 17.06.2004

"...spieltechnisch nicht hoch angesiedelt, weil 'nur' ein Quartett (...) Aber als Geschenk für geplagte PC-User hat es dennoch einen gewissen Originalitätsfaktor..."
spielwiese.at

Das Virusquartett in der SZ online
SECURITYGAMES AUSGEZEICHNET
Schulprojekt um Kommunikationstools der Agentur known_sense stellen einen vorbildlichen Beitrag zur Informationssicherheit in der Kategorie Bildung dar
Einen unbeschwerten Zugang zum Thema IT-Sicherheit verschaffen Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule für Gestaltung Köln Köln über Karten- und Brettspiele, Zauberwürfel und Voodoo-Puppen. Dafür wurde die Schule gemeinsam mit der Kommunikationsagentur known_sense im Rahmen des "IT-Sicherheitspreis NRW 2005" für einen vorbildlichen Beitrag zur Informationssicherheit in der Kategorie "Bildung" ausgezeichnet. Mit diesem Preis belohnt das nordrhein-westfälische Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie gemeinsam mit der Landesinitiative »secure-it.nrw« Institutionen in Nordrhein-Westfalen, die auf kreative Art die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz vermitteln. Die Auszeichnung fand am 23. November 2005 im Rahmen des „4. IT-Sicherheitstags NRW“ in Aachen statt. Staatssekretär Dr. Michael Stückradt überreichte die Urkunde...  >>mehr (Köln, im Nov. 2005) 


DESIGN-SCHÜLER ENTWERFEN IT-SECURITY-SPIELE

Nominierung für „IT-Sicherheitspreis NRW 2005
Mit dem von der Kölner Kommunikationsagentur known_sense betreuten Projekt "IT-Security-Games und -Giveaways" wurde die Fachoberschule für Gestaltung Köln im Berufskolleg Humboldtstr. 41 in der Kategorie "Bildung" für den „IT-Sicherheitspreis NRW 2005” nominiert, der im Rahmen des „4. IT-Sicherheitstag NRW” am 23. November 2005 in Aachen vergeben wird. Die 25 (20) angehenden Design-Studenten, die an der Schule ausschließlich ein Schuljahr, die FOS 12 (12. Klasse) belegen, waren mit Beginn des neuen Schuljahres Mitte August erstmals zusammengekommen und hatten vom ersten Schultag an für zwei Wochen die Aufgabe, im Rahmen einer Lernsituation Promotion-Tools zu konzipieren, die das Thema IT-Sicherheit kommunizieren ... >>mehr (Köln, 4. Oktober 2005)  >>Download PR-Bild Spiel  >> Download PR-Bild Präsentation

VIREN ALS POPSTARS IN DER "HALL OF FAME" DER MALWARE
Herausgeber des Virusquartetts treffen den Nerv der Computer-Gemeinde – Ergänzungen und englische Version in Vorbereitung
Bereits knapp vier Wochen nach dem Launch der Website www.virusquartett.de können deren Betreiber auf fast eine halbe Millionen Pageviews verweisen ... >>mehr (Köln, 1. Juli 2004)

SASSER & CO. - SICH SPIELEND INFIZIEREN
Kommunikationsagentur known_sense präsentiert weltweit erstes Virus-Quartett
Wer kommt unbeschadet heim von einem Rendezvous mit Sasser, Michelangelo, Melissa, Morris, Slammer oder Swen? Es ist der PC-User mit universellem Virenschutz oder der Zocker, der sich ein "Computer-Luder" sichern durfte, das weltweit erste Virus-Kartenspiel, mit dem man klassisch Trumpfen - also Quartett spielen - kann.
Auf 32 Karten präsentiert sich hier zu zweifelhaftem Ruhm gekommene Malware wie Viren, Würmer, Backdoors, Trojanische Pferde und sogar Hoaxes, also Kettenbriefe mit erlogenen Informationen oder sogar falschen Virenmeldungen, die z.B. dazu animieren, wichtige Systemdateien zu löschen. Darunter befindet sich auch der erste Virus überhaupt, Elk Cloner von 1981, sowie bekannte Würmer wie LoveLetter, Sobig, Netsky oder Lovsan und eben der aktuell kursierende Sasser. Beschrieben werden Typ, Alias, Symptom, Größe, Datum der Entdeckung, Verbreitung und Schaden.

Mix aus mikrobiolgischen Welten und Außerirdischen

Der Clou des Quartetts ist allerdings die Visualisierung durch den Kölner Künstler Jo Zimmermann. Zimmermann, der sich zuletzt vor allem als "Schlammpeitziger" in der elektronischen Musikszene eine Namen gemacht hat ... >> mehr (Köln, 1. Juni 2004) >> Download PR-Bild (JPG (CMYK) gezippt, 870 KB)



0